E-Mail:
bonn@steinke-institut.de
Fax: ++49-(0)228-18465-65
Open: Mo-Fr 09:00 - 18:00
Endenicher Str. 14
53115 Bonn
0228 - 18465-0

0228 - 18465-13
telc Hochschule

Steinke-Institut Berlin

Steinke-Institut Bonn

Kurse und Seminare

Deutschkurse

Kursarten

Kurstermine

C1 telc Hochschule

Preise

Services

Studienkolleg

Anmeldung

Firmenkurse

Fremdsprachen

Kultur u. Freizeit

Management

Medien u. Sprache

Nachhilfekurse

PC-Kurse

Wirtschaft u. Beruf

Wochenendkurse

Dienstleistungen

Au-pair-Vermittlung

Lektorat

Übersetzungen

Werbung

Steinke-Institut

Impressum

Pressespiegel

Referenzen

Steinke-Journal

Stichwortindex

Wegbeschreibung


German courses -
please click your language version:

 

Allgemeine Teilnahmebedingungen für Deutsch- und Studienkollegskurse (terms and conditions, see English version below)

1. Anmeldung und Zahlung. Ein Kurszeitraum gilt als verbindlich gebucht, wenn die Anmeldung des Kunden in Papierform oder online im Steinke-Institut eingegangen ist. Ein Kurs oder Kursabschnitt gilt auch ohne schriftliche Anmeldung dadurch als verbindlich gebucht, dass für den angefragten Unterrichtszeitraum die entsprechende Gebühr entrichtet wurde. Die Reservierung eines Platzes in einem Kurs ist nur nach Eingang der Kursgebühren sowie der Anmeldegebühr für Visumpflichtige wirksam. Die Leistung des Steinke-Instituts kann vom Kunden erst in Anspruch genommen werden, nachdem die Kurs-bzw. Prüfungsgebühren bezahlt wurden. Mit seiner Unterschrift auf dem Anmeldeformular verpflichtet sich der Kunde, vor Kursantritt die im Anmeldeformular festgelegten Gebühren in voller Höhe zu zahlen. Eine Buchungsbestätigung wird erst ausgestellt, nachdem die komplette Gebühr für den betreffenden Buchungszeitraum beim Steinke-Institut eingegangen ist. Die Kursgebühr für jeden neuen Kurs oder Kursabschnitt ist spätestens am ersten Tag des vertraglich vereinbarten Kursantritts zu entrichten. Der Antritt eines noch nicht gebuchten Kurses oder eines noch nicht gebuchten Folgekurses zu einem bereits gebuchten Kurs ohne Probeschein gilt als verbindliche und somit zahlungspflichtige Anmeldung für den gesamten neuen Kurs. Die Mahngebühren bei nicht vertragsgemäßer Zahlung betragen: 5 € für die erste Mahnung (ab 1 Woche Zahlungsverzug), 10 € für jede weitere Zahlungsverzugswoche. Nach einer Woche nicht bezahlten Kursbesuches wird der Kunde vom Unterricht ausgeschlossen, ohne dass im Falle einer späteren Zahlung eine Zeitgutschrift erfolgt. Die Buchung des vertraglich vereinbarten Kurszeitraums oder eines Abschnitts davon ist nicht übertragbar auf eine andere Person. Die Anmeldegebühr von 200 € für visumpflichtige Schüler wird auch im Falle von Teilzahlungen bei jeder Teilzahlung fällig. Eine Bestätigung für Visumzwecke wird nur für die Dauer eines bezahlten Kurszeitraums ausgestellt. Es werden keine Buchungsbestätigungen für nicht bezahlte Kurszeiträume ausgestellt.

2. Anwesenheit.
Wenn der Kursteilnehmer – egal aus welchem Grund – nicht zum angemeldeten Kurszeitraum erscheinen oder nicht am ersten vereinbarten Kurstag anwesend sein kann und den Buchungszeitraum verschieben möchte, verpflichtet er sich, dies mindestens fünf Tage vor dem vereinbarten Kursantritt dem Steinke-Institut schriftlich mitzuteilen. Ohne seine rechtzeitige Mitteilung kann keine Umbuchung erfolgen. Bei rechtzeitiger Abmeldung (5 Tage vor Kursbeginn) ist eine Umbuchung gegen eine Umbuchungsgebühr von 100 Euro möglich. Der vom Schüler gebuchte Zeitraum gilt als verbindlich. Es besteht daher kein Anspruch auf eine Zeitgutschrift bei einer Unterbrechung oder einem vorzeitigen Abbruch des Kurses durch den Schüler. Nach einer Unterbrechung besteht auch kein Anspruch auf einen neuen Kurs, der aktuell dem Niveau des Schülers entspricht. Schüler, die den Klausurtermin nicht wahrnehmen können, haben keinen Anspruch auf einen unentgeltlichen Ersatztermin. Wenn ein Schüler für den von ihm gebuchten Kurs nicht das erforderliche Sprachniveau aufweist oder er die Abschlussklausur für die Versetzung in die nächsthöhere Kursstufe nicht bestanden hat, behält sich das Steinke-Institut vor, den Schüler nach Ermessen der Lehrkräfte eine Kursstufe ganz oder zum Teil wiederholen zu lassen. Ein etwaiges Guthaben für die nächsthöhere Kursstufe wird dann mit dem Wiederholungskurszeitraum verrechnet. Für den von der Zahlung nicht mehr abgedeckten Kursstufenabschnitt muss sich der Schüler neu anmelden und ist in vollem Umfang zahlungspflichtig.

3. Rücktritt und Rückzahlung.
Ein Rücktritt nach der verbindlichen Buchung eines Kurszeitraums oder ein Kursabbruch vor Beendigung des vertraglich vereinbarten Unterrichts- und Zahlungszeitraums ist ausgeschlossen. Ausschließlich bei Ablehnung eines Visums bzw. bei Ablehnung einer Aufenthaltsverlängerung des Schülers (außer bei Selbstverschulden des Schülers) ist eine Rückzahlung derjenigen Kursgebühren, die sich anteilig auf den vom Visum nicht mehr abgedeckten Kursstufenzeitraum beziehen, möglich, sofern mind. 5 Tage vor Beginn des gebuchten Kurszeitraums eine schriftliche Bestätigung der ablehnenden Botschaft oder Ausländerbehörde vorgelegt wird. Die Anmeldegebühr für visumpflichtige Schüler (200€) wird grundsätzlich nicht zurückerstattet. Eine Rückerstattung ist des Weiteren nicht möglich, wenn versäumt wurde, rechtzeitig einen Visumantrag bezüglich des gebuchten und bezahlten Unterrichtszeitraums zu stellen. Die Rückerstattung erfolgt, nachdem die Authentizität des Ablehnungsbescheids von der Botschaft bestätigt wurde und nachdem Bemühungen des Steinke-Instituts, die Botschaft doch noch zu einem positiven Bescheid zu bewegen, erfolglos waren, innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt des Rückerstattungsformulars.

4. Unterrichtsausfall.
Das Steinke-Institut haftet nicht für Unterrichtsausfall durch höhere Gewalt. Abwesenheit des Schülers (auch aufgrund von Krankheit oder Urlaub) reduziert die Kursgebühren nicht. Bei Krankheit der Lehrkraft verpflichtet sich das Steinke-Institut, schnellstmöglich eine Unterrichtsvertretung zu stellen oder die versäumten Stunden zeitnah nachzuholen. Durch Krankheit von Lehrpersonal ausgefallene Unterrichtsstunden werden uneingeschränkt durch Zeitgutschriften erstattet. Das Steinke-Institut behält sich das Recht vor, den Unterrichtsbetrieb aus technischen oder organisatorischen Gründen kurzzeitig auszusetzen. Die daraus resultierenden Unterrichtsausfälle werden dann als Zeitgutschrift rückgewährt.

5. Unterrichtsumfang. Für die Durchführung eines Intensivkurses ist eine Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen erforderlich. Wenn die Mindestteilnehmerzahl insgesamt oder an einem einzelnen Unterrichtstag nicht erreicht wird, kann der Kurs trotzdem durchgeführt werden, aber die Unterrichtsstunden werden wie folgt reduziert: Bei 4-5 Schülern: um 20%, bei 3 Schülern: um 40%, bei 2 Schülern: um 60%. Bei „Minikursen“ und „Wochenendkursen“ beträgt die Mindestteilnehmerzahl 3, und bei nur 2 Schülern werden die Unterrichtsstunden um ein Viertel, bei nur einer Person um die Hälfte reduziert. Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten. Pro Intensivkurs können 1 bis maximal 2 Kurstage für einen Kursausflug genutzt werden.

6.
Feiertage. An den gesetzlichen Feiertagen und Rosenmontag sowie zwischen Heiligabend und Neujahr bleibt das Institut geschlossen. Sind in einem Buchungszeitraum gesetzliche Feiertage (Ostern, Pfingsten etc.) enthalten, wird hierfür kein Ersatz als Zeitgutschrift gewährt.

7. Schulordnung und Gerichtsstand. Der Kursteilnehmer verpflichtet sich, die Schulordnung zur Kenntnis zu nehmen und einzuhalten. Der Kursteilnehmer haftet für alle Schäden, die er verursacht. Gerichtsstand ist Bonn.

Terms and conditions

1. Registration and payment. A course period is bindingly booked as soon as Steinke-Institut receives the registration form signed by the applicant. A course or lessons is considered as bindingly booked even without a written registration if the fees for the course period in question have been paid for. The reservation of a place in a course is only valid after the payment of the course fees and the registration fee. The contracted load (course lessons) can only be used by the client after the fees, as agreed in the registration contract, have been paid. By signing the registration contract the client commits himself in paying the total fees agreed. A confirmation of registration can only be issued after the complete fees for the registered course period have been paid. The course fee for each new course or course section has to be paid by no later than on the first day of the agreed course accession. Entering a course that is not yet booked or the attendance of a follow-up level course to a booked course without trial ticket is rated as a binding registration for the complete course in question that is liable to pay.The arrears fee for delayed payments in violation to the contract are 5 € for the first overdue week, 10 € for each additional overdue week. After one week of a course visit, that has not been paid for, the client will be excluded from the course without receiving a course credit in case of later payment. The registration of the agreed course period or even of a part of it is not transferable to another person. The registration fee of 200 € for visa applying students has to be paid upon each partial payment- A confirmation letter fo visa purposes is only issued for paid course periods. No confirmation of registration is issued for non-paid course periods. 2. Participation. If the client, regardless of which reason, cannot visit the course within the registered course period or cannot be present on the first course day as registered and wants to shift the registration period, he is obliged to inform Steinke-Institut in written form at least 5 days before the agreed course accession. Without this no time credit or change of reservation or repayment is possible. When a timely notification of non-attendance (5 days bevor the start of the course) occurs, a change of course reservation is possible, the fee for this being 100 Euro. The booked period is binding. The client has no claim to a time credit if he interrupts the course or finishes the course before the end of the agreed period. After an interruption there is no claim to a new course which corresponds to the current level of the client. Clients who are not able to attend an exam have no claim to a free alternative exam date. If a student does not have the adequate language level for the booked course of if he does not pass the final course exam for promotion to the next course level, the Steinke-Institut reserves a right to let the student repeat a course level or part of it according to the evaluation of his or her language teachers. A balance for the next higher course level will then be accounted with the repeated course level period. For following course level parts that are not covered any more by payment, the student is obliged to register and to pay.  3. Withdrawal and repayment. A withdrawal from the registration contract after a binding registration or in case of discontinuation before the agreed course and payment period is not possible. Only if the client’s visa is denied or not extended and this is not brought on by the client’s own fault, a repayment is possible provided that a written confirmation of the denying German embassy or German foreign authority is sent to Steinke-Institut at least 3 days before the beginning of the booked course period. The repayment exclusively refers to the part of the booked and paid course period that is not covered by the visa any more. A repayment is not possible if the client failed to apply in time for a visa regarding the booked and paid course period. The registration fee for visa applicants (200€) is not refundable at all.  4. Cancellation of lessons. Steinke-Institut is not liable for lesson cancellations by force majeure. No fee reduction applies if the student is absent (e.g. due to sickness, vacation) during his booked course period. If the teacher is sick, Steinke-Institut is obliged to organize a substitute as soon as possible and to make up for the lost lessons. Lessons that have been cancelled by sickness of teachers are completely compensated by time credit. Steinke-Instituts reserves the right to cancel a course for a short time for technical or organisation reasons, the resulting cancellations will be granted as time credit. 5. Scope of course. For the realization of an intensive course a minimum of 6 person is required. If the minimum is not reached at all or on a single day, the course can be carried through, but the course lessons are reduced in the following way: 4-5 students: by 20%, 3 students: by 40%, 2 students: by 60%. For minicourses and weekend courses the minimum is 3, and with only 2 students the lessons are reduced by 25% and with 1 student by 50%. One teaching hour lasts 45 minutes. In each intensive course period 1 or maximum 2 course days can be used for a course excursion. 6. Holidays. On legal holidays and on Rosenmontag (carnival day) and also between Christmas Eve and New Year our institute is closed. For legal holidays within a booking period (like Easter etc.) no substitute course days will be granted. 7. House rules and Venue. The client is obliged to get acquainted with the house rules and stick to them. He is liable for any damages he causes. Venue is Bonn.

 


© Steinke-Institut GmbH. Zuletzt geändert: 20.12.2014